Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Anton F. Guhl
Ansprechpartner
Dr. Anton F. Guhl
Fachstudiengangs-beratung

Kontakt:
Douglasstraße 24,
3. OG, R. 406

Tel.: +49 721 608-45428

Email: anton guhlXxu4∂kit edu

Die ergänzenden Wahlpflichtfächer

Zur berufs- oder fachbezogenen Ergänzung Ihres Profils belegen Sie neben dem Kernfach EuKlId noch ein ergänzendes Wahlpflichtfächer als Nebenfach. Zur Auswahl stehen:

Medientheorie und -praxis

Das ergänzende Wahlpflichtfach Medientheorie und -praxis ist teils theorie-, teils praxisorientiert. Neben einer Einführung in die Grundlagen der Medientheorie und -geschichte erwerben Sie erste Einblicke in verschiedene Praxisfelder der Mediengestaltung und -produktion. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Germanistik und im Modulhandbuch.

Kulturtheorie und -praxis

Das ergänzende Wahlpflichtfach Kulturtheorie und -praxis ist teils theorie-, teils praxisorientiert. Auf der Basis einer Einführung in die Grundlagen der Kulturtheorie bauen Sie die für eine Tätigkeit in Kulturinstitutionen erforderlichen praktischen Grundkompetenzen auf. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Germanistik und im Modulhandbuch.

Kunstgeschichte

Kunstgeschichte ist eine theoretisch arbeitende Disziplin, die ihren breiten Gegenstandsbereich durch kunsthistorische Analyseverfahren historisch und bildwissenschaftlich strukturiert. Sie umfasst alle Kunstgattungen und Formen künstlerischen Schaffens von der christlichen Spätantike bis zur Kunstproduktion der Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt auf Malerei und Skulptur, Architektur und Neue Medien (Fotografie, Film und Videokunst). 

Das ergänzende Wahlpflichtfach Kunstgeschichte vermittelt durch ein strukturiertes Lehrangebot in Form von Epochen-Vorlesungen und Seminaren einen systematischen Überblick über die Gattungen Malerei, Skulptur und Architektur sowie durch Übungen Einblicke in praxisrelevante Tätigkeiten wie Denkmalpflege, Archiv - und Museumswesen etc.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Fachgebiets Kunstgeschichte und im Modulhandbuch.

Germanistik

Das ergänzende Wahlpflichtfach Germanistik ist teils philologisch-historisch, teils medienkulturwissenschaftlich und sprachwissenschaftlich ausgerichtet und bietet Ihnen die Möglichkeit, die Fächer Mediävistik, Neuere deutsche Literaturgeschichte und Literatur, Kultur, Sprache, Medien in ihren Grundlagen und in gewählten weiteren Modulen aufbauend zu studieren. Germanistik als berufsorientierte Zusatzqualifikation kann hilfreich in Arbeitsbereichen sein, in denen medienkulturwissenschaftliche Kenntnisse und sprachliche Kompetenzen von hoher Relevanz sind (z.B. in Feldern der public relations und in der Werbung). Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Germanistik.

Pädagogik

Das ergänzende Wahlpflichtfach Pädagogik ist zugleich forschungs- und praxisbezogen. Einen Schwerpunkt bilden die Grundlagen der Berufspädagogik, wobei hier sowohl Ausbildungsberufe als auch Berufe einbezogen sind, die ein akademisches Studium erfordern. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Berufs- und Allgemeine Pädagogik und im Modulhandbuch.

Soziologie

Das ergänzende Wahlpflichtfach Soziologie vermittelt auf der Basis einer Einführung in die Soziologie insbesondere methodische Grundkompetenzen der empirischen Sozialforschung und der Sozialstrukturanalyse. Soziologie als berufliche Zusatzqualifikation kann hilfreich in Arbeitsbereichen sein, in denen sozialwissenschaftliche Kompetenzen von hoher Relevanz sind (z.B.: im Bereich der Personalauswahl, Journalistik oder auch der Politikberatung). Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Instituts für Soziologie und im Modulhandbuch.